E-CARs

Elektrisierendes Rennen am Kesselberg

Tankstelle 2.0

Tesla Roadster beim Tanken

Sage niemand, dass Elektroautos müde Möhren seien. Es gibt solche, ja. Aber wer die umweltbewussten Besserverdiener unter den Auto-Enthusiasten im Tesla Roadster die Kesselbergstraße hat hochkesseln sehen (und kaum hören), bekommt Respekt vor der Technik. Die Show, die der Kocheler Autobastler Helmut Renner mit vielen Helfern am Samstag vor dem Muttertag 2011 aufgezogen hat – bei Traumwetter – war imposant.

Allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis sich die Stromkonzerne bequemen werden, an Deutschlands Urlaubszielen hübsche, saubere Tankstellen für die Stromer aufzustellen, so wie es hier im Bild zu sehen ist. Die erfahrenen E-Auto-Fans – Stichwort Twike – wissen sich zu helfen: Kleine Etappen fahren, beim Bauern oder auf dem Campingplatz aufladen, die Ladezeit zum Wandern nutzen oder sich auf dem Hof nützlich machen.

Wenn Sie sich für die Teilnehmerfahrzeuge interessieren, schauen Sie doch einfach in die Galerien:

Tesla

BMW Mini E

Tazzari

Zerotracer

Mitsubishi

Irmscher, Peugeot, Renault, Fiat, Stromos u.a.

Hochschule München

Twike

City-EL

Reva

Bildrechte:

Auf dieser wie auf allen anderen Seiten meiner Bildpresse gilt: Sämtliche Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Wenn Ihnen ein Foto so gut gefällt, dass Sie es privat oder beruflich/gewerblich, online oder offline nutzen möchten, verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bitte einfach die Kommentarfunktion oder rufen Sie mich an. Wir schließen dann eine Nutzungsvereinbarung und Sie erhalten eine Datei in der von Ihnen benötigten Auflösung (je nach Bild bis zu 10 Megapixel).

Keine Sorge: Da nur solche Kommentare öffentlich sichtbar sind, die ich von Hand freigeschaltet habe, besteht keine Gefahr, dass andere Besucher Ihre Anfrage sehen.

Als schreibender und fotografierender Journalist lebe ich von der Vermarktung meiner Werke. Darum kostet die Nutzung meiner Fotos grundsätzlich Geld – wobei die Höhe des Honorars vom Nutzungszweck abhängt. Bei einem guten Zweck kann das Honorar schon mal Null Euro betragen. Welcher Zweck gut ist, entscheide allerdings ich! 🙂

Warnung: Wer sich meine Bilder ungefragt „ausleiht“ oder irgendwie nutzt, und sei es nur im Briefmarkenformat auf seinem Blog, darf sich nicht wundern, wenn er/sie Post von meiner Anwältin bekommt. Alles klar?

 

Diaschau mit PicLens PicLens

2 Gedanken zu “E-CARs

  1. Ich denke das Elektroauto ist gar nicht mehr so weit weg… Zumal der Chefentwickler von GM auf ner Konferenz in Michigan erklärt hat, dass das Autonome Auto schon 2020 auf den Straßen fährt… Bis dahin ist das Elektroauto bereits Standard denke ich…

    • Ziemlich optimistische Annahme! Aber wenn ich ein Robocar wäre, würde ich im Namen meiner Spezies vermutlich ähnliche PR-Aussagen machen, in der Hoffnung, dass sich die Prophezeiung selbst erfüllt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.